MACHINA

Maschinelles Lernen Fähigkeiten für IKT-Fachleute

Das MACHINA-Projekt zielt darauf ab, die berufliche Aus- und Weiterbildung für IKT-Fachkräfte im Bereich des maschinellen Lernens zu verbessern.

ÜBER UNSER PROJEKT

Das maschinelle Lernen (ML) ist eine Untergruppe der künstlichen Intelligenz (KI), die in verschiedenen wirtschaftlichen und sozialen Realitäten erheblich an Bedeutung gewonnen hat und zur Grundlage für eine Reihe von technologischen Entwicklungen wie automatisierte Übersetzungssysteme, medizinische Bildanalyse und virtuelle Assistenten geworden ist. ML wurde aus der Mustererkennung geboren, hat sich aber weiterentwickelt und bezieht sich auf die Verwendung von Daten & Lernalgorithmen, um Modelle zu erstellen, Ergebnisse vorherzusagen und Entscheidungen mit einem Minimum an menschlicher Intervention zu treffen. Die rasante Expansion von ML, insbesondere in datengesteuerten Branchen (z.B. Banken, Einzelhandel), treibt die Nachfrage nach qualifizierten IKT-Fachkräften in der EU. Zwar ist die Nachfrage nach ML-Fachkräften besonders hoch, doch das Angebot hinkt stark hinterher.

MACHINA ist ein Erasmus KA2-Projekt, das darauf abzielt, dieses ML-Fähigkeitsdefizit zu beheben, indem es die Relevanz von Continuing & Initial VET-Angebot in diesem Sektor erhöht, um sicherzustellen, dass die bestehenden & zukünftigen IKT-Arbeitskräfte über die ML-spezifischen Kompetenzen & transversale Fähigkeiten verfügen, die erforderlich sind, um auf moderne Arbeitsplatzanforderungen zu reagieren und in einem wettbewerbsfähigen, schnell wachsenden Bereich erfolgreich zu sein. Das Projekt wird auch transnationale Bildungsmaterialien in Form von OER zur Verfügung stellen, um eine breite Akzeptanz zu gewährleisten und das Berufsbildungsangebot auf kosteneffiziente und flexible Weise zu unterstützen.


PROJEKTZIELE

• Entwurf eines gemeinsamen Berufsbildungslehrplans in ML, um IKT-Mitarbeiter mit gefragten technischen, nicht-technischen und Meta-(Soft-)Fähigkeiten auszustatten.

• Einführung flexibler Ausbildungsmethoden und innovativer pädagogischer Ressourcen mit offenem Zugang, um die Bereitstellung von Berufsbildung und den Erwerb von ML-Fähigkeiten zu unterstützen.

• Förderung der Anerkennung und Integration von ML-Fähigkeitsanforderungen in sektorale Kompetenzrahmen und Zertifizierungssysteme.

• Verbesserung der Intelligenz des ML-Arbeitsmarktes und der ML-Fähigkeiten auf EU-Ebene.


TARGET GROUP

• Bildungs-/Ausbildungsanbieter

• IKT-Beschäftigte mit Bedarf an beruflicher Weiterbildung

• I-VET-Studenten

• Branchenvertreter und Sozialpartner

• Öffentliche Bildungs- und Akkreditierungsbehörden


UNSERE PARTNER


Die Unterstützung der Europäischen Kommission für die Erstellung dieser Veröffentlichung stellt keine Billigung des Inhalts dar, der ausschließlich die Ansichten der Autoren wiedergibt, und die Kommission kann nicht für die Verwendung der darin enthaltenen Informationen verantwortlich sein.

Letzte Beiträge

Das zweite MACHINA-Projekttreffen 23. März 2021

Das zweite Projekttreffen sollte eigentlich in Hannover stattfinden. Aufgrund der aktuellen Situation von COVID-19 wurde es jedoch online organisiert. Der erste intellektuelle Output, “Learning outcome”, wurde vorgestellt und diskutiert, basierend auf den Umfrageergebnissen und der Forschung des ersten Semesters. Das virtuelle Treffen wurde erfolgreich durchgeführt, und der Plan für das nächste Semester wurde vorgestellt und … Das zweite MACHINA-Projekttreffen 23. März 2021 weiterlesen

Auftaktsitzung, 29.-30. September 2020

Im September 2020 wurde das erste Projekttreffen online abgehalten, um über den Projektplan zu diskutieren und sicherzustellen, dass alle Partner ein gemeinsames Verständnis des Projekts und ihrer Rollen im Projekt haben. Darüber hinaus wurde die gemeinsame Vision des Ausbildungskurses hervorgehoben, die Hauptaktivitäten vereinbart und weitere Aufgaben aufgeteilt. Auch die Verfahren für Projektmanagement und Berichterstattung, die … Auftaktsitzung, 29.-30. September 2020 weiterlesen

Mehr Beiträge